Yona - unsere Erste

RR Mistic Yona, Jg. 2012

dark bay, spottet blanket und somit LP/lp

Yona ist seit ihrem zweiten Lebensjahr in unserem Besitz und stammt aus Österreich vom Züchter Hannes Kessler.

Sie wurde von Beginn weg altersgerecht gefördert. Da wir sie als etwas spätreif betrachteten, wurde sie erst mit 4 jährig eingeritten. Eine goldrichtige Entscheidung! Mental und körperlich in der Lage die Lektionen aufzunehmen, lerne sie seht schnell und war mit viel Freude bei der Arbeit. Im Alter von 5 Jahren verbrachte sie dann noch gut 5 Monate in Profiberitt. Inzwischen konnte Yona mit Bravur einige kleinere Turnierteilnahmen bewältigen, absolvierte das Westernbrevet und war inzwischen an zwei Rinderkursen. 


Topas - die Sanfte

Nootka's Diamond Star, Jg. 2009 

Bay near leopard, somit LP/lp

Topas ist die sanfte Führerin der Gruppe. Sie hat ein sehr gutmütiges, soziales Wesen und ist stutenuntypisch sehr ''schmusebedürftig'' und geniesst es sehr, gestriegelt und umsorgt zu werden. Diese Eigenschaften machen sie besonders auch zu einem äusserst geeigneten Kinderpferd. 

Topas haben wir mit einer Western-Grundausbildung erworben und haben sie ab 2016 weiter ausgebildet. Sie hat wundervolle sehr bequeme Gänge und ist sehr arbeitswillig. Da sie auswärts sehr unsicher ist, möchten wir sie mit der Teilnahme an Turnieren nicht stressen und wollen sie nur als Freizeitpferd weiter fördern.

Zukünftig soll ihr neuer Wirkungskreis die Rolle als Mutterstute sein. Dazu besitzt sie einen äusserst guten Stammbaum, ihr Gangvermögen und Athletik sind bemerkenswert und dazu ihren gutmütigen Charakter - das wünschen wir uns für die Nachzucht.


Jay Jay - die Zierliche

Shes still there, Jg. 2012

dark bay non characteristic, somit lp/lp

Jay Jay (wie wir sie lieber nennen) kam zusammen mit Topas im Herbst 2015 zu uns und war vorhin reines Weidepferd. Somit wurde sie noch nie longiert oder anderweitig am Boden gearbeitet, auch Spazierengehen kannte sie nicht. Bevor sie in die Grundausbildung fürs Reiten konnte, musste grundlegend ihre Tragemuskulatur aufgebaut werden, ihr Ausbilder Claudio Spinas hat hier ganze Arbeit geleistet und sich dafür sehr viel Zeit genommen. Jay Jay konnte dann zwischen Sommer-Herbst 2017 zum Reitpferd ausgebildet werden. Auf dem Viereck und in der Halle zeigt sie sich absolut unerschrocken und arbeitswillig, im Gelände leider sehr unsicher. Hier fehlt eine gewisse Fohlenschulung als Handpferd und unsere liebe Reitbeteiligung bringt sehr viel Geduld auf, um dies mit Jay Jay nach zu holen. Wir hoffen, dass bald gelassene Ausritte möglich sein werden. Ausserdem soll sie ebenso wie Topas eine neue Aufgabe als Mutterstute bekommen. Mit unserem Hengst Nanook sind gezeichnete Fohlen garantiert.